Mitglied der International Aikido Federation (IAF) und der European Aikido Federation (EAF) - Vom Hombu Dojo Tokio anerkannter Fachverband

Wie das Magazin entsteht

  • Die Redaktion sammelt, schreibt, redigiert und tippt Texte, Protokolle, die Danträgerliste und so weiter. Sie wählt Fotos aus oder scannt sie ein. Reger E-Mail-Verkehr mit den Autoren findet statt.
  • Jeweils nach Fertigstellung wandern die Texte und Fotos zum Layouter. Der bringt sie nach und nach in eine ansehnliche Form, bearbeitet die Fotos, gestaltet die Seiten. Reger E-Mail-Verkehr zwischen Redaktion und Layouter findet statt.
  • Redaktionsschluss. Einige Texte und Fotos fehlen noch oder müssen noch bearbeitet werden.
  • Das Magazin wird layoutet. Die Rohfassung geht zur Korrektur an die Redaktion und mehrere Korrektoren, die Fehler und Änderungswünsche dem Layouter melden.
  • Der Layouter arbeitet alles ein und gibt die Druckvorlage an die Druckerei.
  • Das fertige Magazin wird an die Geschäftsstelle geliefert, die sie an alle Dojos verschickt.

Anmerkung:

Bis auf die Druckerei und die Post arbeiten alle Beteiligten ehrenamtlich. Wenn also manche Antwort etwas auf sich warten lässt oder das Aikikai-Magazin zwei Tage später als vermutet bei Euch eintrifft, dann habt Nachsicht.